Zwischen dem Hauptinvestor und dem Verein beim Viertligisten Carl Zeiss Jena stehen die Zeichen auf Sturm, ein Machtkampf, der auf dem Rücken des Trainers ausgetragen wird. Zwischenbilanz: Vereinspräsident Lindemann hat seine Posten als Geschäftsführer und sportlicher Leiter niedergelegt. Zu den Risiken einer Zusammenarbeit mit einem einzelnen Hauptinvestor im Lizenzfußball und zur Konstellation beim Viertligisten unter besonderer Berücksichtigung der 50+1-Regel fragte MDR bei Rechtsanwalt Michael Weßner nach.

© 2017 Dr. Fingerle | Rechtsanwälte | IMPRESSUM